Skip to main content

Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit – Ken Follett

(4 / 5 bei 1 Stimme)

22,29 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. Januar 2021 15:16
Autor
Genre
Region
Sprecher
Serie
Datum15.09.2020

Kingsbridge die Vorgeschichte (Band 4)


Beschreibung

Ein Epos um Gut und Böse, Liebe und Hass – die Vorgeschichte zu Ken Folletts Weltbestseller „Die Säulen der Erde“

England im Jahr 997. Im Morgengrauen wartet der junge Bootsbauer Edgar auf seine Geliebte. Deshalb ist er der Erste, der die Gefahr am Horizont entdeckt: Drachenboote. Jeder weiß: Die Wikinger bringen Tod und Verderben über Land und Leute.

Edgar versucht alles, um die Bürger von Combe zu warnen. Doch er kommt zu spät. Die Stadt wird beinahe völlig zerstört. Viele Menschen sterben, auch Edgars Familie bleibt nicht verschont. Die Werft der Bootsbauer brennt nieder. Edgar bleibt nur ein Ausweg: ein verlassener Bauernhof in einem Weiler fern der Küste.

Während Edgar ums Überleben kämpft, streiten andere um Reichtum und Macht in England. Unter ihnen: der gleichermaßen ehrgeizige wie skrupellose Bischof Wynstan, der idealistische Mönch Aldred und Ragna, die Tochter eines normannischen Grafen …

Edgar, Ragna, Wynstan, Aldred – ihre Schicksale sind untrennbar miteinander und mit ihrer Zeit verbunden. Ihr Land, das England der Angelsachsen, ist eine Gesellschaft voller Gewalt. Eine Gesellschaft, in der selbst der König es schwer hat, Recht und Gerechtigkeit durchzusetzen.

Gemeinsam mit Edgar, Ragna, Wynstan und Aldred erleben wir den Übergang von dunklen Zeiten ins englische Mittelalter – und den Aufstieg eines unbedeutenden Weilers zum Ort Kingsbridge, den wir seit „Die Säulen der Erde“ kennen und lieben.

Hörprobe


Rezensionen

Kommentare

Uwe 24. Oktober 2020 um 10:40

Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit von Ken Follett als gekürzte Hörbuchfassung gehört. Diese geht etwas mehr als 15 Stunden. Ich habe 14 Tage dafür gebraucht. Es ist ein historischer Roman, die Vorgeschichte von ‚Die Säulen der Erde‘. Das Hörbuch kann aber unabhängig gehört werden.

Story: 4 Sterne

England um 997 n. Chr.. Die Wikinger (Dänen) greifen Combe an. Edgar (eine der Hauptpersonen, insgesamt gibt es 3) muss fliehen. Die Stadt ist niedergebrannt und der Vater wurde getötet. Das ganze Hab und Gut ging verloren. Jetzt müssen sie wieder neu anfangen. Eigentlich ist Edgar Schiffsbauer. Doch nun wird er zum Bauer. Allerdings ist er clever und sehr talentiert. Er entwickelt sich nun weiter zum Baumeister.

Ragna, adlige, unverheiratet Tochter eines normannischen Grafen soll eine arrangierte Ehe eingehen. Mit einem Mann den Sie nicht liebt. Ihr Herz schlägt für einen adligen Englänger. Durch eine List gelingt es ihr trotzdem den richtigen zu ehelichen. Ob dies allerdings von Vorteil ist, möchte ich hier nicht spoilern.

Aldred ist ein zielstrebiger Mönch mit großen Ambitionen. Er möchte gerne seine Abtei zum Zentrum der Gelehrsamkeit und Bildung machen. Deshalb fängt er damit an Bücher und Manuskripte zu sammeln. Doch das alleine reicht nicht.

Atomsphäre: 5 Sterne

Das Hörbuch fängt spannend an. Man ist sofort mittendrin im düsteren Mittelalter und den Überfällen der Wikinger. Es sind nicht die einzigen. Auch mit den Walisern gibt es brutale Kämpfe. Aber auch gegen Diebe und Gesindel musste und durfte man sich wehren. Diebe werden schon mal aufgehängt. Hier wird nichts beschönigt. Auch schon zur damaligen Zeit gab es Korruption und Gier. Viele wurden ausgenutzt und als Arbeitssklaven missbraucht. Auch die Kirche sogar der Bischof konnte nicht genug bekommen.

Mich hat die Atmosphäre total gefesselt. Ken Follett hat diese genau so gut wie bei ‚Die Säulen der Erde ‚, getroffen. Lediglich die etlichen Sexszenen fand ich unpassend. Sicherlich ist es damals rau zugegangen. Aber hier wird à la ‚Games of Thrones‘ einiges geboten.

Spannung: 4 Sterne

Ja, den Spannungsverlauf über die gesamte Länge auf einem Level zu halten ist schwierig. Es gibt immer wieder unterschiedliche Schauplätze. Da wären z.B. Sklavenhandel, Gerichtsverhandlungen und religiöse Zeremonien, die ihre eigenen Höhepunkte haben. Im Grunde genommen geht es aber um das Wachstum und die Verwandlung eines kleinen Dorfes, in die blühende Stadt Knightsbridge in England. Vieles ist jedoch vorhersehbar und Edgar gelingt einfach alles. Lediglich bei Ragna gibt es ungeahnte Wendungen. Aldred hingegen hat mit Intrigen und Machtmissbrauch zu kämpfen. Dagegen helfen nur gewiefte Schachzüge.

Sprecher: 4 Sterne

Hörbuchsprecher Tobias Kluckert kannte ich bisher noch nicht. Nur als Synchronstimme des Chefarztes in Grey’s Anatomy. Er hat eine angenehme erzählerische Stimme, die wirklich gut passt. Mir gefiel auch die die mittelalterliche Musik zwischendurch, die die Atmosphäre ausgezeichnet untermalt hat.

Insgesamt gebe ich dem Hörbuch 4 Sterne. Empfehlen würde ich allerdings die ungekürzte Version. Es sind zwar mehr als 28 Stunden, doch ich hatte manchmal das Gefühl etwas verpasst zu haben.

Und als nächstes werde ich mir wohl ‚Die Säulen der Erde‘ als Hörbuch zulegen.

Das Hörbuch wurde uns als Rezension-Exemplar von Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Dafür vielen Dank.


Neue Rezension verfassen oder Hörbuch bewerten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*



22,29 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. Januar 2021 15:16